• Elif Adali

Outrigger Mauritius Review

Updated: May 20

Our second leg of our Mauritius trip was Bel Ombre which is located in the South Part of the island. After a 1 hour drive from Flic en Flac we arrived at our accommodation for the next days: Outrigger Mauritius Beach Resort in Bel Ombre.


DE: Unsere zweite Etappe unserer Mauritius-Reise war Bel Ombre, das sich im südlichen Teil der Insel befindet. Nach einer 1-stündigen Fahrt von Flic en Flac erreichten wir unsere Unterkunft für die nächsten Tage: Outrigger Mauritius Beach Resort.

The resort is quite big with 180+ rooms. After a quick checkin at the lobby, which had a beautiful view by the way, we were escorted to our room.


We were staying in one of the Beachfront Junior Suites located on the upper floor. So we had a beautiful view over the ocean. The room itself was quite spacious and was well equipped with everything we needed. At some parts the room felt a bit outdated but overall nothing that would spoil our experience. One great feature that comes with staying in one of the suites is that you have unlimited access to the Plantation Club. Will tell you about the benefits in more detail in a bit.


DE: Das Resort ist mit über 180 Zimmern recht groß. Nach einem schnellen Check-in in der Lobby, die übrigens eine wunderschöne Aussicht hatte, wurden wir auf unser Zimmer begleitet.


Wir waren in einer der Beachfront Junior Suiten im Obergeschoss untergebracht. So hatten wir einen wunderschönen Blick über das Meer. Das Zimmer selbst war recht geräumig und war gut ausgestattet mit allem, was wir brauchten. An einigen Stellen fühlte sich das Zimmer etwas veraltet an, aber insgesamt nichts, was unser Erlebnis beeinträchtigen würde. Ein tolles Feature, das mit dem Aufenthalt in einer der Suiten einhergeht, ist, dass man unbegrenzten Zugang zum Plantation Club hat. Über die Vorteile werde ich gleich noch ausführlicher berichten.

After we got settled we went out to explore the resort. Everything is within walking distance yet well spread out. First stop: The beach of course!


The resort has it’s own private beach with plenty of beach chairs and umbrellas reserved for hotel guests. The water looked beautiful and was very clear. It is quite shallow though so you need to head a bit out to get a good swim.


DE: Nachdem wir uns frisch gemacht haben, machten wir uns auf, um das Resort zu erkunden. Alles ist zu Fuß erreichbar und dennoch gut verteilt. Erster Stopp: Der Strand natürlich!


Das Resort verfügt über einen eigenen Privatstrand mit vielen Liegestühlen und Sonnenschirmen, die für Hotelgäste reserviert sind. Das Wasser sah wunderschön aus und war sehr klar. Es ist jedoch nicht tief, sodass Ihr ein wenig hinausgehen müsst, um gut schwimmen zu können.

We had a refreshing dip and then noticed that it is lunch time so we were headed to the beach front outlet: Edgewater Restaurant. We were on a Full Board meal plan which included almost all food options. Drinks were extra. For those of you who want an extra peace of mind there is also the All Inclusive package available.


The menu at Edgewater was offered many many options and this quickly became our favorite stop for lunch and dinner as well. The beachfront views are great and food and service were also very good.


DE: Nachdem wir kurz schwimmen waren kam der Hunger, also gingen wir zum Mittagessen am Strand: Edgewater Restaurant. Wir hatten Vollpension gebucht, welche fast alle Speisen beinhaltet. Getränke kosten extra. Für diejenigen unter euch, die das Komplettpaket wollen, gibt es auch die All-Inclusive Option.


Das Menü im Edgewater biete viele Optionen und war unser Lieblingsrestaurant zum Mittag- und Abendessen. Die Aussicht auf den Strand ist großartig und das Essen und der Service waren auch sehr gut.

If you are up for a lighter meal there is also the nearby Le Bleu Bar, which is located right next to the main pool. Here you can have lunch bites or even something for dinner. In the evening this place also becomes the main bar were we had live music entertainment every night, which we absolutely loved.


DE: Wenn Ihr eine leichtere Mahlzeit bevorzugt, gibt es auch die nahe gelegene Le Bleu Bar, die sich direkt neben dem Hauptpool befindet. Hier könnt ihr zu Mittag essen oder sogar etwas am Abend essen. Abends ist Le Bleu auch die Hauptbar, in der wir jeden Abend Live-Musik hatten, was uns sehr gut gefallen hat.

Mercado is the buffet outlet were you can have breakfast and dinner. The buffet theme changes daily and plenty of options and variety is offered. There is even a special kids buffet which I found especially thoughtful.


DE: Mercado ist das Buffetrestaurant, wo ihr frühstücken oder zu Abend essen könnt. Das Buffetthema wechselt täglich und es wird viel Auswahl und Abwechslung geboten. Es gibt sogar ein spezielles Kinderbuffet, was ich besonders süß fand.

Last but not least, there is the Plantation Club. During the day it is only accessible for Suite guests. For dinner all hotel guests can visit for dinner upon reservation. We especially enjoyed our breakfasts here, which is served A La Carte and just was delicious. On some evenings there is a special set dinner menu. We tried the Mauritian menu which consisted of a 6 course dinner with wine and rum pairing.


DE: Last but not least gibt es den Plantation Club. Tagsüber ist dieser nur für Suite-Gäste zugänglich. Zum Abendessen können alle Hotelgäste mit Reservierung zum Abendessen kommen. Wir haben hier besonders unser Frühstück genossen, das à la carte serviert wird und einfach köstlich war. An manchen Abenden gibt es ein spezielles Abendmenü. Wir haben das Mauritian Menü, welches aus einem 6-Gänge-Menü mit Wein und Rum bestand, probiert.


Between meals there is the pool and the bar were you can just relax and enjoy the calm and serene atmosphere. Overall we spent a fair amount of time here and also joined some activities like “Make your own cocktail” and a Mauritian cooking class were we prepared our own lunch together with the chef. Definitely can recommend.


DE: Zwischen den Mahlzeiten gibt es den Pool und die Bar, wo man einfach entspannen und die ruhige und heitere Atmosphäre genießen kann. Insgesamt haben wir hier ziemlich viel Zeit verbracht und auch an einigen Aktivitäten wie „Mach deinen eigenen Cocktail“ und einem Kochkurs teilgenommen, bei dem wir zusammen mit dem Koch unser eigenes Mittagessen zubereitet haben. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

During the day there is always some activity going on. From morning Yoga to beach volleyball. Make sure to check out the daily activities board. The hotel also has its own mobile app where you can see all the restaurant menus, daily activities and even can order amenities like towels, shampoo ect to your room. Really liked this feature and used it a lot.


If you want to book a Spa treatment there is the Navasana Spa which I did not try out.


DE: Tagsüber ist immer etwas los. Von morgendlichem Yoga bis Beachvolleyball. Schaut euch unbedingt die tägliche Aktivitätstafel an. Das Hotel hat auch eine eigene mobile App, in der Ihr alle Restaurantmenüs und täglichen Aktivitäten sehen und sogar Sachen wie Handtücher, Shampoo usw. auf euer Zimmer bestellen könnt. Ich mochte diese Funktion sehr und habe sie viel benutzt.


Wenn ihr eine Spa-Behandlung buchen möchtet, gibt es das Navasana Spa, das ich leider nicht ausprobiert habe.

Overall we were happy at the Outrigger Mauritius. It is especially great for families with children since there are plenty of activities and things to do. The food in general was good and the staff was always super nice and friendly. Now we are ready for our next stop.


DE: Insgesamt waren wir mit dem Outrigger Mauritius sehr zufrieden. Es ist besonders geeignet für Familien mit Kindern, da es viele Aktivitäten und Dinge zu tun gibt. Das Essen im Allgemeinen war gut und das Personal war immer super nett und freundlich. Jetzt sind wir bereit für unseren nächsten Stopp.